Regionale Kooperationen

Die Kooperation der BiSEd bzw. des vorherigen ZfL mit Schulen und anderen regionalen Akteuren hat eine lange Tradition. Hervorzuheben sind z.B. das "Projekt Betriebspraktikum" in Kooperation mit Schulen und "Arbeit und Leben" in den 80er Jahren und der Modellversuch der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) "Integriertes Eingangssemester Primarstufe" (IEP) in den 90er Jahren. Auch die dem ZfL nachfolgende BiSEd kooperiert - insbesondere im Kontext schulischer Praxisstudien - mit einer Vielzahl von Akteuren in der Region.

Praktikumsvermittlung »

Im Unterschied zu vielen anderen Universitäten werden die Studierenden der Universität Bielefeld seit Jahrzehnten durch die Universität, d.h. im wesentlichen durch das ZfL (bis 2011) bzw. durch die BiSEd vermittelt. In Zuge dieser primär organisatorischen Kooperation haben sich selbstverständliche Kooperations- und Kommunikationsstrukturen etabliert, auf die Schulen und Universität beim Praxissemester zurückgreifen können.

Die Praktikumsplätze werden seit 2002 in einem online-gestützten Verfahren auf der Grundlage der Schulwünsche der Studierenden (mit einer durchgängigen Erfolgsquote von 100%) eingeworben. Die Grundprinzpien dieses Verfahrens fanden auch Eingang in die seit 2014 implementierte Software zur Platzvergabe im Praxissemester (PVP).

Diagnose und Förderung »

Im Rahmen des Praxisstudienformats Individuelle Förderung bestehen an der Universität Bielefeld seit Jahren zahlreiche Kooperationen mit außerschulischen wie auch schulischen Projekten und Initiativen zur individuellen Förderung. In diesem Format ist auch das Praxisprojekt Diagnose und Förderung angesiedelt, das als Angebot für die Berufsfeldbezogenen Praxisstudie umgesetzt wird. In diesem Projekt arbeiten Schulen in der Region und die beteiligten Fächer eng zusammen.

Kooperationspartner

Im Projekt arbeiten verschiedene Fakultäten und Einrichtungen mit schulischen und außerschulischen Kooperationspartnern eng zusammen. Im Einzelnen sind dies:

  • Bielefeld School of Education
  • Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft (Anglistik und Germanistik )
  • Fakultät für Mathematik,
  • Kolumbus-Kids
  • Projekt Förderunterricht für Schülerinnen und Schüler nicht deutscher Herkunftssprache (DaF)
  • Schulen der Region, unter anderem Bertolt-Brecht-Gesamtschule Löhne, Berufskolleg am Tor 6, Brodhagenschule, Eichendorffschule, Felix-Fechenbach-Gesamtschule Leopoldshöhe, Frölenbergschule, Gertrud-Bäumer-Schule, Gesamtschule Bad Oeynhausen, Gesamtschule Stieghorst, Grundschule Babenhausen, Grundschule Quelle, Grundschule Stieghorst, Hans-Christian-Andersen-Schule, Kuhlo-Realschule, Laborschule, Luisenschule, Martinschule, Max-Planck-Gymnasium, Ratsgymnasium, Städtische Realschule Aspe, Steinhagener Gymnasium, Stiftsschule, Wellbachschule
  • Projekt "Wir erzählen" - Bildungsbüro der Stadt Bielefeld


Kooperation im Zuge des Praxissemesters »

Im Zuge der konzeptionellen und organisatorischen Vorbereitung des Praxissemesters seit 2010 wurden in einem ersten Schritt die bestehenden Kooperationsbeziehungen zu den Studienseminaren (später: ZfsL) Bielefeld und Minden sowie zur Bezirksregierung Detmold intensiviert. In diesem Zusammenhang erfolgte zunächst die Einrichtung einer Steuergruppe mit VertreterInnen der ZfsL, der Bezirksregierung, der Schulen und der Universität sowie einer mit der Entwicklung eines gemeinsamen Leitkonzeptes für das Praxissemester beauftragten Gruppe ("Leitkonzeptgruppe") mit VertreterInnen aus ZfsL und Universität.

Nach Abschluss der Arbeit am grundlegenden Leitkonzept wurde die weitere Zusammenarbeit durch einen Kooperationsvertrag auf eine institutionelle Grundlage gestellt. Daraus folgte die Einrichtungen von 22 Fachgruppen,  in denen VertreterInnen der ZfsL, der Schulen und der Universität (unter Einschluss von Studierenden) das Leitkonzept fachspezifisch konkretisierten und kontinuierlich weiter entwickeln. Um diesen Prozess zu unterstützen, bietet die BiSEd seit 2011 in regelmäßigen Abständen Tagungen, Workshops und Konsultationen zum Praxissemester an. Im Vorfeld des Praxissemesters wurden  Fortbildungs- und Austauschangebote für die Schulen aufgelegt, die in den kommenden Durchgängen ausgebaut werden.

Inklusive Landkarte »

Das Internetangebot „Inklusive Landkarte“ geht auf das Projekt „Inklusive Landkarte – Analyse von Strukturen und Institutionen der inklusiven Erziehung und Bildung in der Region Bielefeld“ von Prof. Dr. Birgit Lütje-Klose zurück. Die Beteiligten des Projekts besuchten und/oder befragten Schulen und weitere Institutionen, die Kinder und Jugendliche in belasteten Lebenssituationen unterstützen und ihnen Förderangebote anbieten. Als Ergebnis dieser Erhebung entstand eine Landkarte, auf der die Institutionen integrativer und inklusiver Bildung aus Teilen der Region Ostwestfalen-Lippe aufgeführt sind. Die Landkarte wurde online in die Homepage integriert.

Aktuell wird die Homepage der „Inklusiven Landkarte“ von studentischen und/oder wissenschaftlichen Hilfskräften der BiSEd weitergeführt. Sie hat sich auf inklusiv arbeitende Schulen spezialisiert und umfasst inzwische fast 200 Schulen. In Zusammenarbeit mit den jeweiligen Schulen wird ein Profil erstellt, in dem Informationen über die Rahmendaten der Schulen, den Umgang mit Heterogenität, sowie die pädagogischen Leitideen und Strukturen des gemeinsamen Lernens erfasst sind.

 

 

Impressum     |      Kontakt     |      Beratung     |      Personal BiSEd     |      Anreise     |      Studienangebot (Lehramt)     |      Bewerbung     |      Einschreibung     |      eKVV     |      Personen-Suche (PEVZ)