Lehrkräfte Plus

Sie möchten als Lehrkraft in Deutschland arbeiten? Sie haben bereits in Ihrem Heimatland als Lehrkraft gearbeitet und möchten auch in Deutschland im schulischen Kontext tätig werden?

Dann nehmen Sie teil an dem Qualifizierungsprogramm "Lehrkräfte Plus" der Universität Bielefeld.

Das Projekt soll Lehrkräften mit Fluchthintergrund  einen Einblick in das deutsche Schulsystem geben und sie für den Einsatz an Schulen vorbereiten, zum Beispiel als Vertretungslehrkräfte. Auf diese Weise sollen Sie eine berufliche Perspektive in Deutschland erhalten und Ihnen soll eine Integration in den Arbeitsmarkt ermöglicht werden. Wir möchten Ihr fachliches und herkunftssprachliches Potenzial für SchülerInnen und Schulen fruchtbar machen.

Aufbau des Programms  »

Das Programm "Lehrkräfte Plus" beginnt im August 2017 und erstreckt sich über ein Jahr. Es besteht aus folgenden Komponenten:

  • Deutsch Intensivkurs (Abschluss DSH-Prüfung/ C1)
  • Gruppenhospitationen an Schulen
  • Pädagogisch-interkulturelle Qualifizierung
  • Fachliche und fachdidaktische Vertiefungen
  • Praktische Erfahrungen an einer Schule mit Begleitung durch eine einheimische Lehrkraft als Mentorin/Mentor
  • Beratung zu beruflichen Perspektiven im schulischen Kontext

Teilnahmevoraussetzungen »

Sie können sich für "Lehrkräfte Plus" bewerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie verfügen über einen Lehramtsabschluss aus Ihrem Heimatland bzw. Sie haben ein Studium absolviert, das Sie in Ihrem Heimatland für den Lehrerberuf qualifiziert?
  • Sie verfügen über Berufserfahrung als Lehrkraft in Ihrem Heimatland.
  • Sie verfügen über gute Deutsch-Kenntnisse auf B1-Niveau.
  • Sie können sich dem Programm ein Jahr lang in Vollzeit widmen und die Universität täglich erreichen.

Über das Programm  »

Das Qualifizierungsprogramm "Lehrkräfte Plus" wird ab August 2017 insgesamt dreimal angeboten. Es erstreckt sich jeweils über ein Jahr und findet in Vollzeit an der Universität Bielefeld und an Schulen statt. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden während des Programms an der Universität Bielefeld als "Studierende im Deutschkurs" eingeschrieben. Die Teilnahme ist bis auf die Semestergebühren kostenfrei.

Die Initiative ist in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW entstanden, sie wird von der Bertelsmann Stiftung gefördert und von der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren in NRW unterstützt.

FAQ »

  • Teilnahmevoraussetzungen

Sie können sich für "Lehrkräfte Plus" bewerben, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:
- Sie verfügen über einen Lehramtsabschluss aus Ihrem Heimatland bzw. Sie haben ein Studium absolviert, das Sie in Ihrem Heimatland für den Lehrerberuf qualifiziert?.
- Sie verfügen über Berufserfahrung als Lehrkraft in Ihrem Heimatland.
- Sie verfügen über gute Deutsch-Kenntnisse auf B1-Niveau.
- Sie können sich dem Programm ein Jahr lang in Vollzeit widmen und die Universität täglich erreichen.

  • Anmeldung

Die Anmeldung ist vom 01.06.17 bis zum 30.06.17 über unser Online-Formular möglich.

  • Erforderliche Unterlagen für die Anmeldung

Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:  
- Nachweis über Schulabschluss ("Abitur", Bakkalaureat, etc.)
- Nachweis über einen Hochschulabschluss /Lehramtsabschluss
- Nachweis über Berufserfahrung
- Lebenslauf bzw. Bildungsbiographie
- Kopie des Flüchtlingsstatus/ Kopie des Visums
- Motivationsschreiben/ Anschreiben (1-2 Seiten, deutsch oder englisch): Warum möchten Sie gerne an dem Programm teilnehmen?

  • Sprachniveau

Um an dem Qualifizierungsprogramm „Lehrkräfte Plus“ teilnehmen zu können, müssen Sie als Grundvoraussetzung das Sprachniveau B1 nachweisen. Das Sprachniveau wird durch einen Einstufungstest nach der Bewerbungsfrist zwischen dem 03. Juli und 07. Juli an der Universität Bielefeld getestet.

  • Zulassung

Nach dem Einstufungstest werden Ihre Unterlagen geprüft. Danach werden wir Ihnen die Entscheidung über eine mögliche Teilnahme am Qualifizierungsprogramm mitteilen. Entschieden wird aufgrund der akademischen und beruflichen Voraussetzungen, den Ergebnissen des Einstufungstests und der Anzahl der vorhandenen Plätze.

  • Teilnahme in Vollzeit

Bitte beachten Sie, dass das Qualifizierungsprogramm ein Vollzeitprogramm ist. Sie können somit nicht gleichzeitig an einem weiteren Sprachkurs in einer anderen Einrichtung teilnehmen.

  • Absagen

Falls Sie aus persönlichen Gründen doch nicht am Qualifizierungsprogramm teilnehmen können, dann melden Sie sich bitte frühzeitig ab, damit Ihr Platz an eine andere Person weitergegeben werden kann.

  • Welche Perspektiven bietet das Programm?

Am Ende des Programmes werden Sie individuell zu Ihren Perspektiven beraten: beispielsweise der Einsatz als Vertretungslehrkraft oder im Offenen Ganztag, das Studium weiterer Fächer um eine vollwertige Lehrerqualifikation zu erreichen oder die Qualifizierung für den herkunftssprachlichen Unterricht. Es gibt nach Absolvieren des Programms keine Garantie auf eine Anstellung, aber alle beteiligten Institutionen werden sich bemühen, Ihnen eine berufliche Perspektive zu ermöglichen.

  • Programmabschluss

Die Teilnehmenden erhalten nach dem erfolgreichen Absolvieren des Programms ein Zertifikat. Dieses umfasst die nachgewiesene DSH-Prüfung und das Absolvieren der einzelnen Programmelemente von „Lehrkräfte Plus“.

 

 

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns gerne eine Email:
bised-LKplus@uni-bielefeld.de


Kommen Sie gerne in unsere offene Sprechstunde:

montags 11-12 Uhr im Raum C4-114


Refugees an der Uni Bielefeld

Weitere Informationen, Angebote und Beratung der Universität Bielefeld zum Thema Geflüchtete finden Sie hier.

Flyer Lehrkräfte Plus

Impressum     |      Kontakt     |      Beratung     |      Personal BiSEd     |      Anreise     |      Studienangebot (Lehramt)     |      Bewerbung     |      Einschreibung     |      eKVV     |      Personen-Suche (PEVZ)