Praxisstudie im Ausland

Einen Blick über den eigenen Tellerrand wagen? Warum nicht mal ein Praktikum an einer Schule oder an einer außerschulischen Bildungseinrichtung im Ausland machen?

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise auf Praktikumsmöglichkeiten im Ausland: Zeiträume, Praktikumsformate und Finanzierungsmöglichkeiten.

Wann ist der richtige Zeitpunkt ? »

Besonders bietet es sich für Lehramtsstudierende an, die Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) im Ausland zu absolvieren. Dies kann schulisch oder außerschulisch erfolgen. Die BPSt  findet in der Regel im 5. bzw. 6. Semester des Bachelor statt.

Aber auch im Rahmen der Orientierenden Praxisstudie mit Eignungsreflexion zwischen dem 1. und 2. Semester des Bachelor sind Praktika an Schulen im Ausland möglich.

Zusätzliche Praktika im Ausland können Sie aber auch in der Zeit zwischen Bachelor und Master oder nach Ihrem Masterabschluss und vor Ihrem Referendariat absolvieren. Sie können auch eine Anerkennung solcher zusätzlicher Praktika als Eignungspraktikum prüfen.

Derzeit ist es nach Vorgaben des Schulministeriums noch nicht möglich, das Praxissemester (2.-3. Mastersemester) im Ausland zu absolvieren.

Zu beachten ist, dass Sie den im Fach Englisch vorgesehenen dreimonatigen studienbezogenen Aufenthalt im englischsprachigen Ausland nicht gleichzeitig als Berufsfeldbezogene Praxisstudie anrechnen lassen können. Sie können aber ihre vierwöchige Praxisstudie an den dreimonatigen Aufenthalt anschließen.

Berufsfeldbezogene Praxisstudie im Ausland »

Als Auslandspraktikum bietet sich  besonders die Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) an. Diese kann schulisch oder außerschulisch absolviert werden. Die BPSt  findet in der Regel im 5. bzw. 6. Semester des Bachelor statt.

Die BPSt kann entweder als Blockformat oder semesterbegleitend, beispielsweise in Kombination mit einem Auslandssemester, absolviert werden.

Die BiSEd bietet ab Sommersemester 2015 ein fächer- und lehramtsübergreifendes Seminar zur Vorbereitung und Begleitung der BPSt im Ausland an. Um den unterschiedlichen Formen des Auslandspraktikums Rechnung zu tragen, werden in diesem Seminar Präsenztermine kombiniert mit individueller Beratung und E-Learning-Modalitäten.

Orientierende Praxisstudie mit Eignungsreflexion im Ausland »

Sie haben ebenfalls die Möglichkeit die Orientierende Praxisstudie mit Eignungsreflexion (OPSE) im Ausland zu absolvieren. Die OPSE findet in der Regel im 1. Studienjahr des Bachelors statt. Die BiSEd bietet ab Wintersemester 2016/17 ein fächer- und lehramtsübergreifendes Seminar zur Vorbereitung und Begleitung der OPSE im Ausland an.

Wenn Sie die OPSE im Ausland absolvieren möchten, müssen Sie das Anmeldeverfahren der Praktikumsvermittlung der BiSEd durchlaufen. Des Weiteren sind eine Registrierung der OPSE im Ausland sowie ein Beratungsgespräch im BiSEd-Arbeitsbereich Internationalisierung bei Nadine Auner nötig.

Weitere Informationen zum Ablauf der OPSE im Ausland finden Sie im folgenden Merkblatt.

Finanzierungsmöglichkeiten »

Es gibt verschiedene Förderprogramme, mit denen Sie eine Praxisstudie im Ausland  (teil-)finanzieren können. Für eine ausführliche Beratung zu Finanzierungsmöglichkeiten Ihres Auslandsaufenthaltes wenden Sie sich bitte an die hier aufgelisteten Stellen.

PROMOS: Wenn Sie ein Praktikum außerhalb der EU mit einer Dauer von 6 Wochen bis 6 Monaten planen, können Sie sich auf das DAAD-Teilstipendium PROMOS bewerben. Die Bewerbung erfolgt über das International Office (Karin Kruse oder Weltbüro) der Universität Bielefeld.

ERASMUS+-Praktikum: Für Praktika innerhalb der EU mit einer Dauer von 2 bis 12 Monaten. Die Bewerbung erfolgt über die Fachhochschule Bielefeld.

Universitätsgesellschaft: Die Universitätsgesellschaft fördert durch Ihre Stipendien Praktika innerhalb der EU mit einer Dauer von 6 Wochen bis 2 Monaten. Die Bewerbung erfolgt über das International Office (Karin Kruse oder Weltbüro) der Universität Bielefeld.

Kurzstipendien für Praktika an Deutschen Schulen im Ausland: Der DAAD fördert Lehramtsstudierende für maximal drei Monate, die ein Praktikum an einer deutschen Schule im Ausland absolvieren. Die Bewerbung erfolgt direkt über den DAAD.

Stipendien für angehende LehrerInnen: Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) vergibt Stipendien an angehende LehrerInnen, die ein Schulpraktikum in Frankreich absolvieren. Weitere Informationen zu dem Programm und der Bewerbung finden Sie auf der Seite des DFJW.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten: In der Stipendiendatenbank des DAADs und in dem Stipendien Lotsen des BMBFs können Sie ebenfalls nach Stipendienmöglichkeiten suchen. Sollten Sie keine Finanzierungshilfe über ein Stipendium bekommen oder sollten Sie eine weitere Finanzierungshilfe benötigen, können Sie Ihren Auslandsaufenthalt mithilfe des Bildungskreditprogramms finanzieren.

Davon abgesehen finden Sie unter den Informationen zu schulischen und außerschulischen Praktika noch Hinweise auf spezifische Praktikumsprogramme, die eine finanzielle Förderung mit beinhalten.

Aktuelle Ausschreibungen  »

Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen zu Praktikumsprogrammen oder Stipendien:

Schulwärts

Die Bewerbungsfrist für "Schulwärts!" (Stipendien für Schulpraktika an Partnerschulen der Goethe-Institute) läuft vom 11.12.2017 bis zum 18.02.2018. Weitere Informationen zu dem Programm und zur Bewerbung erhalten Sie auf der Seite des Goethe Institus.

Fremdsprachenassistez- PAD

Sie können sich noch bis zum 1. Dezember (bzw. 1. November für die USA, 1. Januar für Norwegen) für das Fremdsprachenassistenz-Programm des PAD bewerben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Stipendienausschreibungen International Office

Das International Office schreibt PROMOS-Stipendien und Stipendien der Universitätsgesellschaft für Auslandsaufenthalte zwischen dem 01.01.2018 und 31.07.2018 aus. Weitere Informationen finden Sie hier. Bewerbungsfrist ist der 31.10.2017.

Als LehramtsstudentIn ins Ausland?  »

Na klar! Das sagen Bielefelder Lehramtsstudierende, die einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt absolviert haben:

  • Mir ist bewusst geworden, dass die Kommunikation der entscheidende Faktor ist um andere Menschen, egal welcher Kultur sie angehören, besser zu verstehen. Außerdem erscheint es mir nun wichtiger denn je sich selbst und seine Überzeugungen und Verhaltensweisen zu hinterfragen und zu reflektieren. – Ines, Praxisstudie in China
  • Ich bin mir sicher, dass ich mich bei einem Praktikum in Deutschland nicht in dem gleichen Maß weiterentwickelt hätte, wie ich es hier habe. Die gesamte Praktikumssituation hat mich sehr stark gefordert, aber mir im Endeffekt auch sehr viel zurückgegeben. Ich fühle mich heute noch freier, wenn ich vor einer fremden Klasse stehe und kann Situationen im Klassenzimmer besser einschätzen. – Julia, Schulpraktikum in Ghana
  • Ich empfehle Lehramtsstudierenden ein Praktikum an einer Schule im Ausland zu machen, da es eine wunder­bare Erfahrung ist. Es fördert die Entwicklung der eigenen Lehrer­persön­lich­keit und man entdeckt Vor- und Nachteile des eignen und des anderen Bildungssystems. – Donata, Schulpraktikum in England

Weitere Eindrücke und Erfahrungsberichte

Der DAAD hat unter "studieren weltweit- ERLEBE ES" Erfahrungsberichte von Lehramtsstudierenden gesammelt, die im Ausland waren:

 

 

News Internationalisierung  »

Sie sind an Neuigkeiten rund um das Thema Auslandsaufenthalte oder an Veranstaltungen im Bereich Inter­natio­nalisierung der Lehrerbildung interes­siert? Dann tragen Sie sich hier für unsere Mailingliste ein!

Anmeldung



Erfahrungsbericht

"Ich empfehle Lehramtsstudierenden ein Praktikum an einer Schule im Ausland zu machen, da es eine wunder­bare Erfahrung ist. Es fördert die Entwicklung der eigenen Lehrer­persön­lich­keit und man entdeckt Vor- und Nachteile des eignen und des anderen Bildungssystems." Donata, London



Impressum     |      Kontakt     |      Beratung     |      Personal BiSEd     |      Anreise     |      Studienangebot (Lehramt)     |      Bewerbung     |      Einschreibung     |      eKVV     |      Personen-Suche (PEVZ)